Die verschiedenen Arten der Pu Erh Tee Zubereitung

Auf diesen Seiten findest Du alle Informationen rund um die Pu Erh Tee Zubereitung. Dabei wirst Du verschiedene Arten der Zubereitung entdecken und darunter auch eine finden, die für Dich geeigent ist. Denn was allen Methoden gemein ist, ist ihre einfache Umsetzung.

Wie wird Pu Erh Tee dosiert?

Zusätzlich erklären wir Dir, wie Du den Tee grundsätzlich dosierst, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Wie so viele Dinge im Leben, sind auch diese Hinweise nicht in Stein gemeißelt und geben Dir eine Starthilfe, die auf jahrelanger Erfahrung basiert. Du wirst schnell feststellen, für das was Dir dieser Tee zu bieten hat, ist seine Nutzung ganz einfach und unkompliziert.

Dosierung

Bevor wir die zahlreichen Möglichkeiten entdecken wie sich Pu Erh Tee zubereiten lässt, starten wir mit den Hinweisen zur Dosierung.

Klar, um eine Tasse Tee genießen zu können, brauchst Du Tee und kochendes Wasser. Dabei bestimmt das Verhältnis von Wasser zu Tee die Intensität des Geschmacks und der Wirkung des Gebräus. Wenn Du bei gleichbleibender Wassermenge die Menge des Tees erhöhst, wird der gebrühte Tee geschmacksintensiver. Natürlich spielt auch die Zeit dabei eine entscheidende Rolle aber dazu später mehr.

In China wird Pu Erh Tee eher ‚dünn‘ getrunken und die Farbe des gebrühten Tees erinnert an Rostwasser. Wir tendieren dazu den Tee höher zu dosieren und somit einen intensiveren Geschmack und Wirkung zu erzielen. Ein Vorgehen, dass sich seit Jahren auf Workshops, im Studium und auf der Arbeit bewährt hat.

Um so wirkungsvollen Tee zu bereiten, nimmst Du einen gehäuften Esslöffel voll Tee. Das entspricht in etwa der Menge an Tee, die Du auf dem Foto auf der Hand liegen siehst.

Für Freunde der Zahlen lässt sich das konkret ausdrücken: 10 g Tee auf einen Liter kochendes Wasser.

Dosierung

Das Wunderbare an Pu Erh Tee ist, Du kannst seine Zubereitung nicht vermasseln. Ist Dir der Tee zu kräftig geworden, verdünst Du ihn einfach mit mehr kochendem Wasser. Ist er zu schwach, lässt Du ihn länger ziehen und wählst beim nächsten Mal eine höhere Dosierung. Mit der Zeit wirst Du ganz sicher ein Gefühl für die für Dich optimale Dosierung finden, die Deinen momentanen Bedürfnissen entspricht.

 

Worauf es bei der Zubereitung zu achten gilt​

Folgend stelle ich Dir einige Möglichkeiten vor, wie Du Deinen Pu Erh Tee zubereiten kannst. Allen Möglichkeiten ist dabei ihre einfache Handhabung gemein. Die Megenangaben dienen Dir hierbei lediglich zu einer groben Orientierung. Über die Zeit wirst Du ein Gefühl für das für Dich geeignete Verhältnis von Tee und Wasser entwickeln. Das hängt in erster Linie von Deinen geschmacklichen Vorlieben und der gewünschten Wirkung des Tee’s ab.

Klar, je mehr Tee Du bei gleichbleibender Wassermenge in Deine Kanne gibst, desto kräftiger wird sich seine Wirkung entfalten. Gleiches gilt auch für die Ziehdauer. Je länger die Teeblätter im Wasser verbleiben, desto mehr geben sie von ihren Inhaltsstoffen ab.

Pu Erh Tee in der Thermoskanne
Eine der einfachsten Zubereitungen von Pu Erh Tee. Sie ist besonders gut für den Alltag und unterwegs geeignet.
Tassenweise Pu Erh Tee
Bestens geeignet für den Start am Morgen. Einfach schnell eine Tasse gemacht und dann ran ans Tageswerk.
Pu Erh Tee Rezepte
Pu Erh ist nicht nur ein Tee, er ist vielseitiger. Was Du alles mit ihm machen kannst, erfährst Du hier in den Rezepten.
Neu

Teeeier.
Es gibt jene und solche. Doch welchen Eiern ist zu trauen? Hüte Dich vor denen die den Ausdruck schmälern und wende Dich den Köstlichkeiten zu.

Zu abstrus? Lese hier und lerne die Vor- und Nachteile von Teeeiern kennen und erweitere Deine Horizont um ein paar asiatische Köstlichkeiten.

Eine Schönheit des Pu Erh Tee ist seine einfache Zubereitung, das ist hinreichend bekannt. Doch er kann auch anders.

Schließlich handelt es sich bei diesem Exoten nicht nur um einen der ältesten Tees überhaupt, sondern auch um einen vielseitig einsetzbaren.

Kehrt man zu seinem Ursprung ins Chinesische Yunnan, wird Pu Erh Tee üblicherweise nicht in der Thermoskanne zubereitet. Es geht viel zeremonieller und aufmerksamer dabei zu. Mit Hilfe eines Gaiwan wird der Tee, vor den Augen des Konsumenten, zubereitet. Allein diesem handwerklichen Schauspiel beizuwohnen, schafft beinah unvermeidlich eine andächtige Stimmung.

Pu Erh Tee in der Thermoskanne

Eine pragmatische und alltagstaugliche Zubereitung von Pu Erh funktioniert mit einer einfachen Thermoskanne. Für eine Füllmenge von 1 Liter, brichst Du ein Stück aus dem Bingcha heraus, das in etwa 1-2 gehäuften Esslöffeln entspricht. Den Tee gibst Du nun in die Kanne, ohne ihn weiter zu zerteilen. Anschließend gießt Du kochendheißes Wasser auf den Tee und verschließt die Kanne.

 Durch das heiße Wasser löst sich der Tee aus seiner gepressten Form und setzt sich in seinen Einzelteilen am Boden der Kanne ab. Nach etwa 10 Minuten schwenkst Du die Kanne, wartest einen kleinen Augenblick und gießt Dir die erste Tasse.

Möchtest Du sichergehen, dass kein Teeblatt den Weg in Deine Tasse findet, was nicht schlimm wäre, nutzt Du beim Eingießen ein kleines Sieb. Meistens jedoch genügt ein vorsichtiges Eingießen, denn es geschieht lediglich bei einer kurzen Infusionszeit das der Tee aufschwimmt. Je länger der Tee im Kontakt mit dem heißen Wasser ist, desto sicherer setzt er sich am Boden Deiner Kanne ab.

Vorteile dieses Nutzungsprinzips:

Offensichtlich bleibt der Tee in einer Thermoskanne lange heiß. So verschaffst Du Dir einen Vorrat an Wirkung für einen Vormittag. Zusätzlich kannst Du Pu Erh in der Thermoskanne auch mit auf Reisen nehmen und so während der Zugfahrt genießen. Mit seiner konzentrationsfördernder Wirkung ist Pu Erh auch ein idealer Begleiter auf längeren Autofahrten.

Es geht auch Tassenweise

Es soll nur eine Tasse Tee sein?

Nicht immer überkommt Dich die Lust nach rauhen Mengen von Pu Erh Tee. Manchmal darf es auch einfach nur eine Tasse sein, die dafür um so genüsslicher getrunken wird. Wie kannst Du das mit der einen Tasse hinbekommen?

Ganz einfach, so funktioniert es!

Tassenweise Pu Erh Tee

Du gibst in etwa einen Teelöffel Pu Erh in eine Kanne Deiner Wahl. Es muss keine Thermoskanne sein. Es genügt eine einfache Glaskanne, die Du schon länger nicht mehr genutzt hast oder auch Oma’s Sauciere ist bestens dafür geeignet. Hauptsache Deine Kanne verträgt kochendens Wasser.

Nachdem Du Deine Wahl für eine Kanne getroffen hast, gibst Du den Tee in die Kanne und übergießt ihn mit kochendem Wasser. Und zwar in der Menge, wie Deine Tasse später aufnehmen kann (i.d.R. 200-300 ml). Nun wartest Du 2-3 Minuten und gießt den kompletten Inhalt Deiner Kanne in Deine Tasse. Beim Eingießen stellst Du mit einem Sieb sicher, das keine Teeblätter in Deine Tasse gelangen. Die so aufgefangenen Teeblätter gibst Du zurück in Deine Kanne.

Dieser Vorgang lässt sich mehrmals wiederholen. Wenn Deine Tasse ausgetrunken ist, gießt Du einfach erneut kochendens Wasser auf den in der Kanne bereits vorhandenen Tee. Mit dieser Art der Zubereitung kannst Du mehrere Tassen frisch gebrühten Tees trinken. Dabei werden sich die Eigenschaften wie Farbe, Geruch und Geschmacksintensität von Aufguss zu Aufguss verändern. Es handlt sich also um eine hervorragende Methode, um Deinen Pu Erh Tee tiefer kennenzulernen.

Schau Dir die folgende Slideshow an. Sie zeigt Dir wie einfach Pu Erh Tee zubereitet werden kann.

Pu Erh Tee "Scheibe"
Damit fängt der Teegenuss an: mit einem Bingcha, so heißt die Scheibe in die 357 g Pu Erh gepresst werden. In diesem Zustand wird Pu Erh über viele Jahre gelagert und reift in dieser Zeit nach.
Pu Erh Tee ausgewickelt
Nach dem das Wickelpapier entfernt ist, zeigt sich der Pu Erh in seiner gepressten Form.
Der Pu Erh kommt in die Kanne
Ein kleines abgebrochenes Stück vom Bingcha wird in eine beliebige Kanne gegeben und mit kochendem Wasser aufgegossen.
Gib dem Pu Erh seine Zeit
Nachdem der Pu Erh in seiner Kanne mit kochendem Wasser übergossen wurde, benötigt er jetzt einige Minuten um seinen Geschmack und seine Wirksamkeit zu entfalten.
Eingießen!
Nach einigen Minuten der Geduld, wird der Pu Erh durch ein Sieb in die Tasse gegossen.
Prost!
Fertig ist der Pu Erh.
Ist Deine Tasse geleert, gießt Du erneut kochendes Wasser auf den bereits sich in der Kanne befindlichen Tee.
Voriger
Nächster
Lust auf Tee bekommen?

Dann probiere ihn hier aus

© 2018-2020 EinfachTee.de Math Mönnich